Trotz Corona vertrauen

Durch die Corona-Epidemie können wir erkennen, dass wir in einigen Punkten falsche Wege eingeschlagen haben. Oft können wir dies mit Vernunft und gutem Willen selbst korrigieren.

Wir stoßen aber als Menschen mitunter an unsere Grenzen, dies gilt besonders in diesen Tagen, da wir kaum Erfahrung im Umgang mit dem Corona-Virus und im Umgang mit den Folgen der Schutzmaßnahmen haben.

Im heutigen Evagelium sagt uns Jesus, worauf es wirklich ankommt.

Evangelium vom 24. Mai 2020 (Joh 17,1-11a)

Predigt von Diakon Walter Karger